Tipps fürs Studium

Ab ins Ausland: Mein Auslandssemester

Sprachkenntnisse aufpolieren, den eigenen Horizont erweitern, ein neues Land und seine Kultur kennen lernen – es gibt viele Gründe für ein Auslandssemester. Und ganz nebenbei macht es sich auch ganz gut im Lebenslauf. Aber wie geht man die Sache an?
Viele gute Gründe für Auslandssemester

Studieren an Partnerhochschulen

Der einfachste Weg zum Auslandsstudium führt dich in der Regel über die eigene Hochschule. Dass ein Auslandssemester junge Studenten nicht nur persönlich, sondern auch beruflich weiter bringt, haben die meisten Hochschulen schon längst verstanden. Sie unterstützen dich mit Rat und Tat und Austauschprogrammen bei deinem Vorhaben. Vor allem an Partnerhochschulen der eigenen Alma Mater lassen sich Auslandssemester meist recht unkompliziert realisieren. 

 

Mit ERASMUS ins Ausland

Beliebt und unkompliziert ist das ERASMUS-Austauschprogramm. Dieses ermöglicht es dir, einige Monate an einer Hochschule in einem Land zu studieren, welches an dem Programm beteiligt ist. Die Teilnahme am ERASMUS-Programm bietet verschiedene Vorteile: Studiengebühren entfallen,  Studienleistungen werden in der Regel angerechnet und dank des „Mobilitätszuschusses“ gibt’s sogar bis zu 300 Euro „Taschengeld“ monatlich obendrauf. 
Außerdem bieten Hochschulen meistens spezielle ERASMUS-Veranstaltungen, Ausflüge und Partys an. So findest du auch weit weg von zu Hause schnell Anschluss.

 

Do it yourself

Natürlich kannst du deinen Auslandsaufenthalt auch auf eigene Faust organisieren, zum Beispiel weil du an einer ganz bestimmten Hochschule studieren möchtest, die nicht im Rahmen eines Austauschprogramms zur Wahl steht. Als so genannter Free Mover bist du zwar flexibler, hast aber auch den ganzen organisatorischen Aufwand. Du solltest also rechtzeitig, mindestens ein Jahr im Vorfeld, mit der Planung beginnen und vor allem darauf achten, dass deine Studienleistungen im Ausland am Ende auch an deiner Hochschule angerechnet werden. Falls du dich durch ein Stipendium finanziell unterstützen lassen möchtest solltest du rechtzeitig abklären, welche Kriterien dein individuell organisiertes Auslandssemester erfüllen sollte.
Verschiedene Organisationen bieten dir ebenfalls Hilfe bei der Planung und Umsetzung eines Auslandssemesters an. Dafür fallen in der Regel aber Gebühren an. 

 

Viele Wege führen zum Ziel

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, ein Auslandssemester anzugehen. Du entscheidest selbst, welcher Weg für dich der richtig ist. Wichtig ist nur, rechtzeitig mit der Recherche und der Planung zu beginnen. 
So oder so, eines ist gewiss: Dein Auslandssemester wird definitiv eine einzigartige Erfahrung, ein Abenteuer, das du bestimmt nicht wieder vergisst!

 

Eine Checkliste für deine Planung:

-    Realisiere ich mein Auslandssemester über Partner-Hochschulen, Austauschprogramme oder besser individuell?
-    Muss ich Anmeldefristen beachten?
-    Sind Sprachkenntnisse vorzuweisen?
-    Welche im Ausland absolvierten Kurse kann ich mir später anrechnen lassen?
-    Welche Kosten fallen an und wie finanziere ich die Zeit im Ausland?
-    Wie und wo wohne ich? Studentenwohnheim, Familie, WG?
-    Benötige ich bestimmte Reisedokumente, Impfungen oder Versicherungen?

Wenn diese Fragen geklärt sind, kann es auch schon losgehen.